Wie unterstütze ich mich im Alltag? Kleine hilfreiche Tips aus der TCM

Momentan beschäftigte ich mich wieder sehr intensiv mit der TCM und ich bin immer wieder fasziniert, wie ausgeklügelt diese Form der Heilkunde ist. Über viele Tausende von Jahren haben schlaue Menschen nach dem Prinzip von Versuch und Irrtum ihre Erfahrungen aufgeschrieben und verglichen.

Da wir laut TCM nun so richtig im Element Erde angekommen sind, ist es nicht wunderlich, dass mir erneut ganz stark auffällt, was Harmonie individuell bedeutet. Nun, nachdem wir gerade die Herbst-Tagundnachtgleiche hatten, beginnt die Jahreszeit, in der wir uns verstärkt wärmeren Nahrungsmitteln zuwenden, wohingegen wir im Sommer eher frische Nahrungsmittel, wie Salat oder ähnliches, essen wollten.

Wie unterstütze ich mich im Alltag? Kleine hilfreiche Tips aus der TCM von Wolfgang Riedl

Leider hat unser Lebensstil dazu geführt, dass wir immer stärkere Stimuli brauchen, um etwas zu fühlen oder gar wahrzunehmen. Dazu kommt noch, dass wir schnelle Abhilfe wollen, und wir, sobald uns ein Kopfschmerz plagt, zu einer Pille greifen. Die Pharmaindustrie befindet sich im Wettbewerb, welches Unternehmen das Produkt, das am schnellsten wirkt, herstellen kann.
Wenn wir unser System, d.h. uns als Ganzes, betrachten, können wir verschiedene Reaktionszeiten feststellen. Zur Einfachheit unterteile ich Körper, Emotionen und Gedanken und vergleiche sie miteinander.

Unser Gedanken sind super schnell, an zweiter Stelle stehen unsere Gefühle, und unser Körper braucht am längsten Zeit. Das bedeutet, vereinfacht ausgedrückt, wann immer etwas in unserem Körper im Ungleichgewicht ist, wird mehr Zeit für seine Balance und Regenerationszeit benötigt, als bei unseren Gedanken oder unserem Gefühlschaos. Das Ganze ist hier eher generell betrachtet, und es gibt auf allen drei Ebenen auch Unterschiede, doch braucht der Körper für Heilung oft mehr Geduld und Ruhe, wenn wir sie ihm geben. Das ist aber ein komplett neues Kapitel.

In meinen Yin Yoga Ausbildungen, in der auch immer ein großer Anteil an traditioneller chinesischer Medizin, kurz TCM, unterrichtet wird, werde ich immer wieder gefragt, wie man zu Hause seine einzelnen Elemente stärken und in die Balance bringen kann.

Hierfür habe ich euch ein paar leichte Tipps aufgeschrieben, die sogar unterwegs anwendbar sind! Viele dieser Tipps brauchen etwas Zeit, um ihre volle Wirkung zu entfalten. Bitte gebt euch und eurem Körper diese Zeit. Die meisten Sachen bekommst du in einem guten Asia-Shop oder sogar auch online zu kaufen.

v von Wolfgang Riedl

Rote Datteln
– stabilisieren dein Erdelement und harmonisieren so Milz und Magen. Sehr gut zum Blutaufbau, speziell für die Frauen.
Schisandra Beeren
– nähren alle Elemente gleichermaßen, denn diese Beere enthält alle fünf Geschmäcker in sich, sehr gut wenn wir auf Reisen sind
Gojibeeren
– nähren Leber und Niere, ebenfalls gut auf Reisen, denn die Gojibeere entspannt die Leber und nährt unser Nieren Yin
Artischockentee oder -presssaft
– für die Gallenblase, mit einer vitalisierenden Wirkung auf die Leber und unterstützt somit Detox
Frischer Ingwer
– unterstützt die Lunge und kräftigt die Abwehr
Ginseng
– nährt dein Yin und eliminiert überschüssiges Yang
Chrysanthementee
– ein hervorragender Alleskönner! Gegen Entzündungen in den Bereichen Mund, Hals, Bronchien, Lungen, gegen Hitze, Fieber, Grippe, gegen Kopfschmerzen und Schwindel
Longanfrucht (auch Drachenaugen genannt)
– gut bei Magenproblemen und stärkt das Herz und die Milz

Das sind einige den Körper unterstützende Mittel, die meistens in meinem Reisegepäck sind und die zu Hause in meinem Schrank lagern. Meist koche ich mir einen Tee daraus oder ich kaue sie.

PS: Du willst eine Yin Yoga LehrerInn Ausbildung machen? der nächste Termin in Berlin ist vom 2.-4. März 2018 HIER GEHTS ZUR INFO

Newsletter

Trage dich ein und erhalte ein Geschenk für dich und 2 x im Monat Inspirationen via E-Mail.


Schreib und was