Der bewusste Atem und eine Anleitung…..

Der bewusste Atem ist und war immer wieder etwas was mich sehr beschäftigt und begleitet……dafür habe ich Euch einmal einen Überblick und eine schriftliche Anleitung gepostet…..ich wünsche Euch viel Spaß beim lesen und ausprobieren….
der Weiche Atem von Wolfgang Riedl
Der Atem ist etwas Beständiges dass das ganze Leben über begleitet. Mit unserer Geburt der erste Atemzug und beim verlassen der physischen Form der letzte Atemzug. Unser Atem ist ständig im Wandel, kein Atemzug gleicht dem Nächsten. Ein Einladung und Erinnerung an uns, das nichts so bleibt wie es ist und sich auch verändern darf. Nicht nur enthält jeder Atemzug Sauerstoff und gibt CO2 ab, er bewegt gleichzeitig über die Atmung den gesamten Körper, wie eine sanfte Massage. Mit jedem Atemzug atmen wir auch neue Lebens-Energie ein auch bekannt als Prana, Chi oder KI, die uns Lebendigkeit bringt.
In vielen alten Traditionen gibt es Atem Meditation, die uns unterstützen zur Geistesruhe zu kommen , uns zu sammeln. Mit dem bewussten Atem gehen wir auf die nächste /neue Stufe ohne Konzept und ohne Vorgaben von Zielen und können uns so neu erfahren.
Der bewusste Atem ist eine Einladung in die Stille zu kommen und unseren eigenen Rhythmus wahrzunehmen und mit jedem Atemzug das Ja für unser Leben anzuerkennen und neu zu fühlen.
In einer Sitzung begleite ich dich, dir neu zu begegnen, um das Alte loszulassen und mit jedem neuen Atemzug das Neue einzuladen. So das es leichter fließender und klarer werden kann. Eine Zeit in der Du dir begegnen kannst ohne Druck ohne Ziel, einfach nur Sein.

Bewusste Atem Anleitung:

1. Lege dich bequem hin, am besten auf eine weiche Unterlage und wenn du magst dann decke dich leicht zu. Die Beine liegen bequem leicht geöffnet. Erlaube dir die Wirbelsäule zu relaxen.

2. Schließe deine Augen, nimm deinen Körper wahr und achte auf Dichte, Schmerzen oder Verspannung. Erlaube ihnen mehr und mehr in die Unterlage hinein schmelzen und gebe sie immer weiter an den Boden , die Erde ab.

3. Bringe deine Aufmerksamkeit und Achtsamkeit auf deinen Atem, dafür lege eine Hand auf deinen Bauch und spüre deinen Ein – und Ausatmen. Beobachte wo dein Atem hinfließt ohne ihn zu verändern – fließt er mehr in die Brust oder tief in den Bauch hinein. Menschen die nervöser sind, atmen kurz und flach in die Brust.

4. Lege nun beide Hände auf deinen Bauch, Atem langsam, sanft und tief durch die Nase bis in die Wärme deiner Hände – in die Bauchregion. Dein Brust sollte sich dabei nur ganz sanft bewegen, bis fast garnicht.

5. Bleibe nun bei deinem sanften Atem, spüre den Atem durch deine Nase kommen und gehen. Dies ist der einfachste und leichteste Atem , so wie ein Baby. Beobachte liebevoll den Atmen, deine Gefühle und deine Körper ohne sie zu verändern, erlaube dir damit zu sein.

6. Nach jeder Atem Erfahrung scane deine Körper und deine Gefühle noch einmal. Spürst du einen Unterschied? Wie fühlst du dich jetzt in Vergleich zu Beginn der Atem Erfahrung?

7. Atme so 5 bis 10 Minuten 1-2 x am Tag. Du kannst natürlich auch weich in deinen Bauch atmen wenn du stehst, gehst oder Auto fährst. Nach ein paar Wochen sanftem Atmen kannst du natürlich das ganze auch länger praktizieren, so wie es sich für dich richtig anfühlt.

Für eine begleitet Einzelsitzung Anmeldung + Info:

Wolfgang Riedl
M: 0175 – 599 63 52
http://mail@wolfgang-riedl.de

 

 

Newsletter

Trage dich ein und erhalte ein Geschenk für dich und 2 x im Monat Inspirationen via E-Mail.


Schreib und was